Kostenanalyse 2018/2019: Ergebnisse aus dem Betriebsvergleich

Kostenanalyse 2018/2019: Ergebnisse aus dem Betriebsvergleich

Wir bedanken uns vielmals bei all den Mitgliedsbetrieben, die ihre Daten in diesem Jahr zur Verfügung gestellt haben und somit einen Betriebsverglich erst möglich machen. Besonders haben wir uns über einige Erstteilnehmer gefreut und hoffen auch im kommenden Jahr auf eine aktive Beteiligung.

Alle in diesem Jahr am Betriebsvergleich teilnehmenden Unternehmen haben bereits mit Schreiben vom 26.06.2019 Ihre persönliche und umfangreiche Auswertung erhalten. Auf unser Angebot, die Ergebnisse in einem persönlichen Gespräch zu erläutern, sei an dieser Stelle nochmals hingewiesen. Für Terminvereinbarungen, Fragen und Anregungen zur Kostenanalyse wenden Sie sich bitte an Markus Geiser unter der Rufnummer (069) 9 58 09-170 oder per E-Mail an geiser@bgvht.de.

Die Ergebnisse in der Zusammenfassung:

Der Mittellohn der teilnehmenden Betriebe lag in 2018 bei 19,01 Euro und hat sich somit gegenüber dem Vorjahr um 3,26 % erhöht. Sehr deutlich ist die Erhöhung der Lohnnebenkosten von 12,2 % in 2017 auf 14,0 % in 2018 ausgefallen. Die Lohngebundenen Kosten liegen mit 77,9 % über dem Vorjahr (75,7% in 2017), die Weiteren Gemeinkosten sind spürbar von 121,5 % auf 129,6 % in 2018 angestiegen. Somit ergibt sich ein Gesamtzuschlag in 2018 in Höhe von 221,5 % gegenüber 209,4 % im Jahr 2017. Die durchschnittlichen Gesamtkosten der an der Analyse teilnehmenden Betriebe belaufen sich auf 61,12 Euro pro Stunde (ohne Berücksichtigung von Gewinn und Umsatzsteuer). In 2017 lag dieser Wert bei 56,97 Euro, so dass eine Steigerung von 7,28 % zu verzeichnen ist. Zur Gesamtübersicht gelangen Sie hier:

Kostenanalyse 2018/2019Flyer-A4-Kostenanalyse-final.pdf(56 Downloads)

Kennen Sie die Werte in Ihrem Unternehmen?

Durch die Teilnahme an der Kostenanalyse werden Ihre tatsächlichen Kosten erfasst und mit Daten von gleichgelagerten Unternehmen verglichen. Hieraus können sich wertvolle Informationen ergeben, die Sie unmittelbar bei der Betriebsführung nutzen können. Durch das gewählte Verfahren ist sichergestellt, dass nur Sie die Einzelauswertung zu Ihrem Betrieb erhalten. Teilnehmende Mitbewerber können keinerlei Rückschlüsse auf Ihren Betrieb und Ihre Daten ziehen. Für die Teilnahme an dem kostenlosen Betriebsvergleich 2019/2020 sind alle Mitglieder des Verbandes bereits heute herzlich eingeladen.

Unsere Empfehlung:

Workshop: Herausforderung Preisfindung – Welcher Preis deckt meine Kosten? am 23. Oktober 2019 in Kassel und am 24. Oktober 2019 in Frankfurt am Main.

Es stehen jeweils 15 Plätze zur Verfügung. Sichern Sie sich bereits heute Ihre Teilnahme! Schnell sein lohnt sich doppelt: Die ersten drei Teilnehmer erhalten je das Fachbuch „KLR Bau: Kosten-, Leistungs- und Ergebnisrechnung der Bauunternehmen“, 8. Auflage, gratis.

Weitere Seminare finden Sie unter www.bau-ht.de.