Corona-Kurzhandlungshilfen der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU)

Corona-Kurzhandlungshilfen der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU)

Die BG BAU bietet Kurzhandlungshilfen zu Hygienemaßnahmen in verschiedenen Sprachen an.

In mehreren Bundesländern sind im vergangenen Monat weitreichende Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Kraft getreten. Die Gefahr, sich mit SARS-CoV-2 zu infizieren, ist jedoch keineswegs gebannt. Wo Menschen zusammenkommen, ist Infektionsschutz weiterhin geboten. Da in den Gewerbezweigen der Bauwirtschaft und baunahen Dienstleistungen auch Menschen aus unterschiedlichsten Nationalitäten zusammenarbeiten, hat dieBG BAU die wichtigsten Regeln in übersichtlichen Plakaten und Handlungshilfen in verschiedenen Sprachen bereitgestellt.

Außerdem unterstützt eine Kurzhandlungshilfe die Unternehmen dabei, die Anforderungen der Arbeitsstättenregel (ASR A4.1) für die Ausstattung von Baustellen mit Waschplätzen, Duschplätzen, Toiletten, Pausen- und Umkleideräumen sowie deren vorgeschriebener Reinigung zu ermitteln und umzusetzen. Auf einen Blick lässt sich erkennen, welche Maßnahmen zu ergreifen sind.

Kurzhandlungshilfe Baustellenhygiene

Toiletten müssen sich beispielsweise in der Nähe des Arbeitsplatzes befinden, das heißt, die Wegstrecke zu den Toiletten darf nicht mehr als 100 Meter bzw. fünf Minuten umfassen. Außerhalb der Toiletten muss es Ablagemöglichkeiten für die persönliche Schutzausrüstung geben.

Täglich genutzte anschlussfreie mobile Toilettenzellen sind ausreichend, wenn eine tägliche Reinigung erfolgt. Zudem muss fließendes Wasser aus einer Leitung oder einem Tank zusammen mit einem geschlossenen Wasserabflusssystem vorhanden sein. Es muss eine Handwaschgelegenheit in unmittelbarer Nähe geben.

Zum Schutz gegen Viren müssen alle Räume immer gut belüftet werden. Zudem sind dort alle Flächen wie Fußböden, Arbeitsflächen oder Tische regelmäßig desinfizierend abzuwischen.

Die Kurzhandlungshilfe ist unter folgendem Link abrufbar:

https://www.bgbau.de/fileadmin/Medien-Objekte/Medien/Gefaehrdungsbeurteilung/Kurzhandlungshilfe_Baustellenhygiene_final.pdf

Richtiges Händewaschen schützt

Um Infektionen vorzubeugen, schützt richtiges Händewaschen. Auch dazu gibt die BG BAU sinnvolle und notwendige Tipps. Die Hände müssen unter fließendem Wasser von allen Seiten eingeschäumt und innen sowie außen inklusive Fingerkuppen und Handgelenke 20 bis 30 Sekunden lang eingeseift und dann unter fließendem Wasser abgespült werden. Anschließend sind sie mit einem Einmalhandtuch abzutrocknen.

Das Plakat ist auf der Internetseite der BG BAU in verschiedenen Sprachen abrufbar:

https://www.bgbau.de/service/angebote/medien-center-suche/medium/plakat-infektionen-vorbeugen-richtiges-haendewaschen-schuetzt/

Desinfizieren

Zum vorbeugenden Infektionsschutz dient darüber hinaus richtiges Desinfizieren der Hände. Dazu muss ein Desinfektionsmittel in die trockene Hand gegeben werden. Herstellerangaben sind zu beachten. Die Hände - Handflächen und Finger - müssen mindestens 30 Sekunden lang mit dem Desinfektionsmittel mit kreisenden Bewegungen feucht gehalten werden.

Das Plakat zum Herunterladen in verschiedenen Sprachen steht unter

https://www.bgbau.de/service/angebote/medien-center-suche/medium/infektionen-vorbeugen-richtiges-haendedesinfizieren-schuetzt/  zur Verfügung.

Mund-Nasen-Schutz tragen

Viren befinden sich vor allem in der Atemluft: So sollten die Beschäftigten laut BG BAU an ihren Arbeitsplätzen einen Schutz tragen, der Nase und Mund gut abdeckt. Der Mund-Nasen-Schutz darf auch bei Gesprächen nicht abgesetzt werden. Vor dem Auf- und nach dem Absetzen sind die Hände gründlich mit Seife zu waschen. Die Maske ist von hinten an den Gummibändern auf- und abzunehmen. Die Bänder hinter den Ohren müssen stramm sitzen. Nach einem Tag ist die Maske bei maximal 60 Grad mit handelsüblicher Waschmaschine zu waschen. Trotz der Maske sollte, wo es geht, der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen eingehalten werden.

Das Plakat ist zum Herunterladen in verschiedenen Sprachen verfügbar unter:

https://www.bgbau.de/service/angebote/medien-center-suche/medium/mund-nasen-schutz-richtig-tragen-und-abnehmen/

Um Arbeitgeber und Arbeitnehmer auch weiterhin vor einer Infektion zu schützen, wird dringend empfohlen, die Handlungshilfen und Plakate einzusetzen und auf eine Umsetzung zu achten.