Verlängerung der Steuererklärungsfrist in beratenen Fällen

Am 28. Januar 2021 beschloss der Bundestag das Gesetz zur „Änderung des Einführungsgesetzes zur Abgabenordnung – Verlängerung der Steuererklärungsfrist und der zinsfreien Karenzzeit für den Veranlagungszeitraum 2019“.

Die Frist für die Einreichung von Steuererklärungen für den Veranlagungszeitraum 2019 wird durch das Gesetz auf den 31. August 2021 verlängert. Dies gilt aber nur in beratenen Fällen.

-Ergänzend ist eine sechsmonatige Verlängerung der zinsfreien Karenzzeit des § 233 a Absatz 2 Satz 1 Abgabenordnung für den Veranlagungszeitraum 2019 vorgesehen. Diese betrifft sowohl Erstattungs- als auch Nachzahlungszinsen. Die Maßnahme stellt einen wichtigen Beitrag zur Entlastung der Betriebe und der Steuerberater dar.

Für Rückfragen steht Ihnen Rechtsanwalt Andreas Lieberknecht gerne zur Verfügung.