Verkehr – Lockerung des Fahrverbotes an Sonn- und Feiertagen

Das Bundesamt für Güterverkehr gibt eine aktualisierte Übersicht über die Lockerung des Fahrverbotes an Sonn- und Feiertagen.

Um Versorgungsengpässen infolge der Ausbreitung des Coronavirus vorzubeugen, lockerten die Bundesländer das Sonn- und Feiertagsfahrverbot. Derzeit sind in allen Bundesländern Deutschlands alle Fahrzeuge für den Transport aller Güter vom Sonn- und Feiertagsfahrverbots befreit.Die genauen Angaben zur Geltungsdauer dieser Regelung in den einzelnen Bundesländern entnehmen Sie bitte folgendem Link:

https://www.bag.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Sonstige/Ueersicht_Allgemeinverf%C3%BCgungen_zum_Sonn-_und_Feiertagsfahrverbot.pdf?__blob=publicationFile

Hintergrund zum Sonn- und Feiertagsfahrverbots

Das Sonn- und Feiertagsfahrverbot gilt gemäß § 30 STVO grundsätzlich an Sonntagen und Feiertagen in der Zeit von 0 bis 22 Uhr für alle Lastkraftwagen über 7,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht sowie für alle Lastkraftwagen, die Anhänger hinter sich führen - unabhängig vom Gewicht. Transporte von verderblichen Lebensmitteln sowie bestimmte Notdienste sind generell vom Verbot befreit.

Hinweis

Bitte beachten Sie bei bundesländerüberschreitenden Fahrten die unterschiedlichen Geltungszeiten der Befreiung. Weiterführende Auskünfte erteilen die örtlich zuständigen Länderbehörden.