Verlängerung und Verschärfung der Corona-Regeln ab dem 1. Dezember 2020

Verlängerung und Verschärfung der Corona-Regeln ab dem 1. Dezember 2020

Bund und Länder haben am 25. November 2020 eine Fortführung und Verschärfung der Corona-Regeln bis zum 20. Dezember beschlossen.

Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung Hessen Stand 01.12.2020Corona-Kontakt-und-Betriebsbeschrankungsverordnung-Stand-01.12.pdf(82 Downloads)

Die neue hessische Verordnung sieht unter anderem folgendes vor:

Bestehende Betriebsschließungen werden bis zum 20. Dezember 2020 verlängert, unter anderem:

  • Institutionen und Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind
  • Gastronomiebetriebe sowie Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen
  • Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege

Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist zu tragen während des Aufenthaltes in den Publikumsbereichen aller öffentlich zugänglichen Gebäude sowie in allen Arbeits-und Betriebsstätten; dies gilt nicht am Platz, sofern ein Abstand von 1,5 Meter zu weiteren Personen sicher eingehalten werden kann.

Quadratmeterregel und Einlassbeschränkungen für den Groß- und Einzelhandel bis zum 20. Dezember 2020

Im Groß- und Einzelhandel muss die Personenzahl nach der Verkaufsfläche ab dem 1. Dezember beschränkt werden:

  • mit einer Verkaufsfläche von bis zu 800 qm höchstens eine Person pro 10 qm Verkaufsfläche
  • mit einer Verkaufsfläche ab 801 qm
    • auf einer Fläche von 800 qm höchstens eine Person pro 10 qm Verkaufsfläche und
    • auf der 800 qm übersteigenden Fläche höchstens eine Person pro 20 qm Verkaufsfläche. Für Einkaufszentren ist die jeweilige Gesamtverkaufsfläche anzusetzen.
  • Durch ein abgestimmtes Einlassmanagement müssen Einkaufszentren und Geschäfte verhindern, dass es im Innenbereich von Einkaufspassagen oder Einkaufszentren zu unnötigen Schlangenbildungen kommt.

Kontaktbeschränkungen für private Zusammenkünfte bis zum 20. Dezember

Private Zusammenkünfte mit Freunden, Verwandten und Bekannten sind auf den eigenen und einen weiteren Haushalt, jedoch in jedem Falle auf maximal 5 Personen zu beschränken. Kinder bis 14 Jahre sind hiervon ausgenommen.

Über die hessische Verordnung hinaus können die Kommunen zusätzliche Beschränkungen festlegen.