Neue Regelungen zur Stundung der Sozialversicherungsbeiträge/ Musterformular zur Beantragung der Stundung – Antrag für März sollte heute noch gestellt werden!

Der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen hat in einem neuen Rundschreiben die Möglichkeiten zur Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen modifiziert. Damit der Beitrag für den Monat März nicht eingezogen wird, muss der Antrag heute ( 26.03.) noch an die Krankenkassen gerichtet werden. Ein Musterformular finden Sie anbei.

Inzwischen hat der GKV-Spitzenverband in dem beigefügten neuen Rundschreiben diese Regelungen wieder modifiziert: So halte es die Bundesregierung für zwingend, die Stundung der Beiträge bis zum 30. April 2020 zu befristen. Demnach können die fällig werdenden Beiträge zunächst nur für die Monate März 2020 und April 2020 gestundet werden; Stundungen sind also
zunächst längstens bis zum Fälligkeitstag für die Beiträge des Monats Mai 2020 zu gewähren. Dies gilt auch für Mitglieder, die ihre Beiträge selbst zu zahlen haben (freiwillig in der GKV versicherte Selbstständige).

FAQ - Fragen und Antworten zum vereinfachten Stundungsverfahren

Hinweis: Die Beantragung von Kurzarbeit ist nicht zwingende Voraussetzung für die Beantragung einer Beitragsstundung. Dies gilt grundsätzlich auch für die anderen von der
Bundesregierung beschlossenen Unterstützungs- und Hilfsmaßnahmen wie Fördermittel und Kredite, die faktisch erst gestern Gesetz geworden sind und größtenteils noch gar nicht genutzt werden könnten.

GKV Rundschreiben 25.03.2020 Maßnahmen zur Unterstützung der vom Corona-Virus betroffenen Arbeitgeber und Mitglieder bei der Zahlung der Beiträgers3920_Anlage_GKV-RS_Beitragszahlung.pdf(41 Downloads) Musterformular zur Beantragung der Stundung der Sozialbeiträge Coronars3920_Anlage_Erstattungsantrag.docx(47 Downloads)