Pressemitteilung

Hessisches Baugewerbe hält die Bautätigkeit aufrecht

Frankfurt am Main, den 20.03.2020 Der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen teilt mit, dass seine klein- und mittelständischen Bauunternehmen, die vorwiegend Familienunternehmen sind, auch weiterhin ihre beruflichen Tätigkeiten ausüben. Die Bauunternehmer haben noch eigene gewerbliche Mitarbeiter und können daher auch die Aufträge abarbeiten. Rainer von Borstel, Hauptgeschäftsführer des Verbandes, weist darauf hin, dass die Bauunternehmer ihre … mehr "Hessisches Baugewerbe hält die Bautätigkeit aufrecht"

Pressemitteilung

Die Bauwirtschaft in Hessen – Aktuelle Situation zum Jahresbeginn 2020

Frankfurt, 10. Februar 2020. Der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e. V. informiert, dass die jahresdurchschnittliche Beschäftigtenzahl in Hessen im Jahr 2019 erneut gestiegen ist. Sie hat um 3 % zugenommen. Zwischenzeitlich sind etwa 65.000 Beschäftigte in Hessen auf dem Bau direkt tätig. Damit hat der Beschäftigtenzuwachs in den letzten Jahren eine Fortsetzung erfahren. Das spricht … mehr "Die Bauwirtschaft in Hessen – Aktuelle Situation zum Jahresbeginn 2020"

Pressemitteilung

Bauwirtschaft in Hessen und Thüringen fordert Investitionsprogramm

200 Gäste bei gemeinsamer Jahresauftaktveranstaltung in Frankfurt Frankfurt/Main, 31.01.2020 Bei ihrer gemeinsamen Jahresauftaktveranstaltung haben der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e.V., der Bauindustrieverband Hessen-Thüringen e.V., der Verband beratender Ingenieure sowie der Bund Deutscher Baumeister Architekten und Ingenieure (BDB) Hessen Frankfurt e.V. am Donnerstag mehr als 200 Gäste in Frankfurt begrüßt. Frank Dittmar, Präsident des Verbandes baugewerblicher … mehr "Bauwirtschaft in Hessen und Thüringen fordert Investitionsprogramm"

Pressemitteilung

Öffentliche Auftraggeber unterschätzen Baupreis-Steigerungen

Submissionen für Bauaufträge in Hessen werden immer häufiger aufgehoben Frankfurt, 10. Januar 2020. Der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e.V. stellt fest, dass in zunehmenden Maße Ausschreibungen aufgehoben werden, weil die eingehenden Angebote die Kostenschätzung der öffentlichen Hand im Vorfeld einer Baumaßnahme übersteigen. Das betrifft insbesondere Tief- und Straßenbau von kommunalen Auftraggebern. Dazu Hauptgeschäftsführer Rainer von … mehr "Öffentliche Auftraggeber unterschätzen Baupreis-Steigerungen"

Weitere Neuigkeiten