Weiterbildung

Das Baugewerbe ist eine dynamische Branche, die sich ständig verändert, z.B. wenn neue Technologien auf den Markt drängen, die unsere Fachkräfte beherrschen müssen. Darum hat der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e.V. ein breites Angebot an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen geschaffen: Die Bauakademie Hessen-Thüringen e.V. ist das Berufsförderungswerk des Verbandes und wartet zentral in Lauterbach mit einem umfangreichen Kursprogramm für die unterschiedlichen Gewerke auf. Aber auch vor Ort in den Regionen bieten die Bauinnungen Veranstaltungen zur Fort- und Weiterbildung an.

Nach einer erfolgreichen Ausbildung bietet unsere Branche gute Karrieremöglichkeiten und Perspektiven für ihre Beschäftigten.

Die Karriereleiter am Bau reicht bis zur Meisterprüfung und zur Selbstständigkeit als Unternehmer oder bis zu einem Studium mit dem Abschluss als Bauingenieur. Auch unterhalb dieses Levels kann man sich nach der Gesellenprüfung zum Vorarbeiter, zum Werkpolier oder zum geprüften Polier weiterbilden oder den nächsten Schritt zum Maschinenführer, zum Bauleiter oder zum geprüften Bautechniker machen. Informationen finden Sie unter www.weiterbildung-bauwirtschaft.de.

Daneben gibt es zahlreiche Spezialisierungen als Fortbildung. Gerade dabei ist es sehr gut möglich, eigene Vorlieben und Interessen mit dem Nützlichen, also einer höheren beruflichen Qualifizierung zu verbinden. Der Restaurator wäre hier zu nennen, der Betriebswirt im Handwerk oder der Bautechniker. Viel Interesse haben in den zurückliegenden Jahren zudem Qualifizierungen im Umweltbereich gefunden, zum Gebäudeenergieberater, zum Solarteur oder auch zur Fachkraft für die Sanierung von Feuchtigkeitsschäden und Schimmel.